Phoenix-Seidenschnüre: Die beste Fliegenschnur der Welt?
 

Ein Kunde schreibt dazu

Seit dem ich mir aus Neugierde heraus eine Seidenschnur gekauft habe, bin ich mehr und mehr zu einem Fan dieser Schnüre geworden. Wenn ich an das schier unüberschaubare Angebot an Kunststoffschnüren und ihren unterschiedlichen Aufbau denke, finde ich es schon einmal sehr entspannend, dass ich bei meinen Seidenschnüren immer weiß, was ich vor mir habe. Das Schnurgewicht entspricht der Klassifizierung und es gibt im Prinzip einen Typ WF und einen Typ DT und nicht unendlich viele Varianten davon.

Der zugegebenermaßen etwas höhere Preis relativiert sich durch die wenigen Schnüre, die ich letztlich benötige, sehr schnell. Über die Nutzungsdauer kann ich bis dato noch nichts sagen, da selbst meine erste Schnur, die ich seit ein paar Jahren fische, noch keinerlei Abnutzungserscheinungen aufweist und eigentlich immer nur noch besser, weil geschmeidiger wird.

Die anderen bekannten Eigenschaften wie dünnerer Querschnitt bei gleicher Schnurklasse, geringer Memory und leichte Beeinflussungen der Schwimmfähigkeit kann ich gerne bestätigen, nur den viel zitierten Pflegeaufwand  kann ich nicht wirklich erkennen. Die Schnur nach dem Fischen von der Rolle zu ziehen und nach dem Trocken beim Wiederaufrollen leicht zu fetten kann ich nicht wirklich als „Aufwand“ erkennen. In diesem Sinne kann ich jeden nur ermutigen es auch einmal mit einer Seidenschnur zu versuchen.

Beste Grüße

Ernst Wedlich

Phoenix Seidenschnüre_500
Barbe 700

Filmstar

Für die Filmaufnahmen von “In der Mitte entspringt ein Fluss” wurden Phoenix-Seidenschnüre verwendet.

Hallo Herr Janousch!
Ich habe mir im heurigen Jahr auf der EWF an Ihrem Stand eine 3er DT Seidenschnur von Phönix mit passendem Vorfach gekauft. Natürlich nach perfekter und sehr freundlicher Beratung direkt vor Ort.
Das Wurferlebnis ist einzigartig. Auch bei Wind sind Probleme fast nicht spürbar. Diese Schnur ist an Wurfkraft und Genauigkeit von keiner Plastikschnur auch nur annähernd zu schlagen.
Im Moment fische ich diese Schnur mit einer 6,6 Fuß Kohlefaser Rute in Klasse 3. In vier Wochen bekomme ich meine erste Grasrute in der gleichen Stärke, ich bin schon sehr neugierig auf die ersten Würfe. Auf jeden Fall hat sich der Kauf bis jetzt schon gelohnt.

Ich danke Ihnen und wünsche ein kräftiges Petri Heil.
Peter Mörth, Graz

Guten Tag Herr Janousch,
auf der EWF habe ich die bestellte Phoenix-Schnur und das entsprechende Schnurfett erhalten. Das hölzerne Fettdöschen war an diesem Messetag allerdings leider nicht erhältlich. Mit der erworbenen Schnur bin ich sehr zufrieden. Das Wurfverhalten ist perfekt und übertrifft meine Erwartungen absolut. Die Schnurpflege ist ein Teil des Fischerei-Erlebnisses und vom „Aufwand“ nicht der Rede wert. Schade ist nur, dass ich mich erst nach über 25 Jahren Fliegenfischen für solch ein Produkt entschieden habe.

Mit freundlichen Grüßen und Petri Heil Heinrich D., Igling