Weight-Forward-Seidenschnüre von Jean-Pierre Thebault

Die Keulenschnüre von Jean-Pierre Thebault haben unter meinen Kunden einen ausgezeichneten Ruf. Thebault selbst verspricht: “Wenn Sie diese Schnüre werfen, können Sie getrost auf den Doppelzug verzichten.”

Sehr leichte Schnurklassen

In den Schnurklassen 0 bis 3 sind die Seidenschnüre vierfarbig meliert und im Ergebnis hellbraun. Sie sind 20 Meter lang und haben eine feine Spitze von nur 0,25 mm.

Mittlere Schnurklassen

In den mittleren Schnurklassen von 4 bis 7 haben Sie die Auswahl zwischen bernsteinfarbenen und tannengrünen Seidenschnüren. Beide Schnüre sind 27 Meter lang. Diese “klassischen” Seidenschnüre sind feine, zugleich sehr robuste und langlebige Schnüre für alle Arten der Süßwasserfischerei. Speziell zu klassischen Ruten und Rollen stellen sie eine harmonische Ergänzung dar.

Diese Schnüre gibt es auch in der halben Schnurlänge von 17 Metern. Die Leinen haben das gleiche Taper wie die normal langen WF-Schnüre. Gerade für kleine und mittlere Bäche reichen sie daher oft völlig aus.

’Schwere Seidenschnüre

Die Thebault-Seidenschnüre in den schweren Gewichtsklassen sind zum Fischen auf Lachs, Hecht und Huchen gedacht. Sie haben eine verstärkte Spitze von 0,40 mm und sind damit auch für die Meeresfischerei hervorragend geeignet. Die Schnüre sind bernsteinfarben-grün meliert und 36 Meter lang.
 

Zur Übersicht und zu den Preisen

Thebault mit historischer Fliegenrute 400

Speziell an historischem Fliegenfischergerät entfalten die WF-Schnüre von Thebault ihre ganze Schönheit und Eleganz.
Hier eine Aufnahme, die mir Joachim Groß freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.