Literatur

  • Fliegen binden mit Hilfe der Zeitschrift „Fliegenbinden“

    Das Binden künstlicher Fliegen kann eine Qual sein oder ein Genuss. Die Zeitschrift „Fliegenbinden“ hilft Ihnen dabei, die richtigen Muster zu finden und sie perfekt wiederzugeben.

    Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich einmal meinen Fliegenbindetisch mit allem Zubehör kunstvoll aufgebaut hatte. Fünf Minuten war ich weg, da fand sich eine neue Binderin: Meine Tochter Natalie. Obwohl sie erst vier Jahre alt war, wagte sie sich an einen Streamer. Er war nicht gerade der allerletzte Schrei, aber mein Binde-Zubehör war ein totales Chaos. Der chaotische Anblick treibt mir heue noch den Schweiß auf die Stirn. Meine Tochter aber strahlte, und den Streamer habe ich heute noch.

  • Das Buch NYMPHENFISCHEN – Geheimnisse entlarvt

    Die Tenkara-Technik bietet den Vorteil, eine direkte Verbindung zur Nymphe halten zu können. So kann der Biss direkt gefühlt und kleinste Veränderungen wahrgenommen werden. Daher möchte ich das Buch „Nymphenfischen- Geheimnisse entlarvt“ aus meiner ganz persönlichen Betrachtungsweise vorstellen.

    Gastbeitrag von Bernhard Niedermair

    Um das Kompendium „Nymphenfischen- Geheimnisse entlarvt“ durchzuarbeiten, bedarf es doch einiger Zeit, auch wenn man sich auf die praxisnahen Inhalte konzentriert. Vor allem wollen ja auch so manche Tipps in der Praxis erprobt werden.

    Ich habe versucht die einzelnen Bereiche des Buches mit einem Punktesystem (maximal 10 Punkte) und zusätzlich den Inhalt  auch aus der Sicht „Nutzen für die Praxis“ zu bewerten.